Thursday , September 29 2022
Home / Bitcoin (BTC) / Bitpanda bringt gleich 4 Bitcoin-ETNs an die Frankfurter Börse

Bitpanda bringt gleich 4 Bitcoin-ETNs an die Frankfurter Börse

Summary:
Bitpanda bietet Handel in Schweizer Franken, Kundensupport in Deutscher Sprache und hat zudem als einer der ersten Bitcoin-Börsen europäische Lizenzen und Einlageschutz. Eine Nachricht, die sowohl private als auch institutionelle Anleger betrifft: Das österreichische FinTech-Unternehmen Bitpanda – gegründet im Jahr 2014 von Eric Demuth Paul Klanschek und Christian Trumme – hat angekündigt, sein Sortiment an börsengehandelten Finanzprodukten zu erweitern. Fünf neue Exchange Trade Notes (ETNs) bringt das Unternehmen zunächst an die Frankfurter Börse. Diese erweitern die Investitionsmöglichkeiten interessierter Anleger bedeutend: Nun ist nicht mehr nur der Kauf von Bitcoin-Token möglich, sondern in Zukunft auch der vonn entsprechende Token der

Topics:
Christian Mäder considers the following as important: , , , , , , , , , , , , , ,

This could be interesting, too:

Bitcoin Schweiz News writes CV Summit 2022 called on incumbent industries to no longer hold blockchain tech on probation.

Bitcoin Schweiz News writes CBDC: EZB wählt Worldline für das Prototyping von UIs für den digitalen Euro aus

Bitcoin Schweiz News writes 21Shares launches Short Ethereum ETP and Ethereum Core ETP

Medienmitteilung writes Das Schweizer Krypto-Unternehmen ChainDigger begeistert über 200 Investor:innen beim Opening Event in Zürich

Eine Nachricht, die sowohl private als auch institutionelle Anleger betrifft: Das österreichische FinTech-Unternehmen Bitpanda – gegründet im Jahr 2014 von Eric Demuth Paul Klanschek und Christian Trumme – hat angekündigt, sein Sortiment an börsengehandelten Finanzprodukten zu erweitern. Fünf neue Exchange Trade Notes (ETNs) bringt das Unternehmen zunächst an die Frankfurter Börse. Diese erweitern die Investitionsmöglichkeiten interessierter Anleger bedeutend: Nun ist nicht mehr nur der Kauf von Bitcoin-Token möglich, sondern in Zukunft auch der vonn entsprechende Token der bekannten und verbreiteten Krypto-Währungen Solana, Cardano, Ethereum und PolkaDot.

Eigentlich macht es ja mehr Sinn, eines der erfolgreichsten Unternehmen Europas selber auszuprobieren und direkt bei Bitpanda selber Bitcoin zu kaufen. Aber eben, vor allem institutionelle Anleger wie Pensionskassen und Versicherungen dürfen nur an den grossen, regulierten Börsen investieren. Daher sind diese Finanzprodukte eine grosse Chance für Unternehmen; aber auch für Bitcoin. Wer Bitpanda selber einmal ausprobieren möchte, findet hier und ganz unten im Artikel eine Einladung.

Portfolio-Diversifikation ohne eigens angelegte Krypto-Wallet

Bei den angebotenen ETNs handelt es sich um börsengehandelte Inhaberschuldverschreibungen, die den Wert der jeweiligen Bezugs-Krypowährung spiegeln. Die Besonderheit: Sie selbst werden dabei in Euro an der Börse gehandelt, Anleger benötigen also keine spezielle Krypto-Wallet, um in einen zukunftsträchtigen Coin zu investieren und von dessen Wertzuwachs zu profitieren. Zwar erwerben die Investoren damit an sich keine tatsächlichen Einheiten der Währung, um die Sicherheit müssen sie sich trotzdem keine Sorgen machen. Nach Aussage des Wiener Finanzunternehmens sind die „Bitpanda Crypto Tracker“ vollständig besichert, es sind also zu 100 Prozent gleichwertige digitale Assets im Namen der ETN-Halter hinterlegt. Für das emitierte Wertpapier erhebt Bitpanda eine Verwaltungsgebühr, die zunächst 1,49 Prozent p.a. betragen soll.

Die Vision von der bequemen und einfachen Krypto-Anlage

Die Zielsetzung von Bitpanda, den Anlegern eine diversifierte Investition in Vermögenswerte wie Krypto-Währungen zu ermöglichen, ohne dabei vom gewohnten Umfeld und Handelsplatz der konventionellen Börse abweichen zu müssen, ist nicht brandneu. Schon im Dezember letzten Jahres ermöglichte das Österreicher Scaleup mit ihrem Bitcoin Panda ETC erstmals, den populären Coin in Euro an der Börse zu handeln. Mit-CEO und -gründer Eric Demuth ist davon überzeugt, diese Vision weiter auszubauen und auf möglichst viele Kryptowährungen zu erweitern, um auch konservativ orientierten, traditionellen Anlegern den Zugang zur modernen Krypto-Welt zu erleichtern. Diese würde schließlich, so ist sich Eric Demuth sicher, die Zukunft des Finanzwesens prägen und müsste daher der breiten Masse an Investoren offenstehen.

Bitpanda Einladung für Bitcoin News Schweiz-Lesende:

(*) Affiliate-URL

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *