Thursday , August 18 2022
Home / Bitcoin (BTC) / Bitcoin verliert 29 Prozent seines Wertes

Bitcoin verliert 29 Prozent seines Wertes

Summary:
Gestern kam es zwischenzeitlich zu einem Selloff, der fast ein Drittel des Höchststandes pulverisierte. Und schnell meldeten sich die Kritiker des BTC, um vom Platzen der Blase zu sprechen. Doch wieder einmal ging Bitcoin gestärkt aus einem großen Selloff hervor. Bitcoin News: Bitcoin verliert 29 Prozent seines WertesAnalysten sehen den gestärkten US-Dollar als Ursache des Absturzes. Das eigentlich bereits beschlossene Stimuluspaket in den USA lässt weiter auf sich warten, so dass der US-Dollar nicht nachgab – noch nicht.Kritiker des BTC glauben, dass Bitcoin sowieso überbewertet wird und damit der Kurseinbruch, um ungefähr 11.000 US-Dollar, nur der Anfang vom Ende war.Doch insgesamt waren es wohl nur ein Paar Whales und Fond-Investoren, die mit dem Bullenmarkt Kasse machen wollten.

Topics:
BTC GERMANY: Patrick Konstantin considers the following as important: ,

This could be interesting, too:

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Bitcoin und Aktienmarkt immer noch eng verbunden

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Mehr als eine Milliarde Crypto-Nutzer bis 2030 prognostiziert

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Keine NFTs im Minecraft Universum

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Allzeithoch für Bitcoin innerhalb der nächsten 24 Monate prognostiziert

Bitcoin verliert 29 Prozent seines Wertes

Gestern kam es zwischenzeitlich zu einem Selloff, der fast ein Drittel des Höchststandes pulverisierte. Und schnell meldeten sich die Kritiker des BTC, um vom Platzen der Blase zu sprechen. Doch wieder einmal ging Bitcoin gestärkt aus einem großen Selloff hervor.

Bitcoin News: Bitcoin verliert 29 Prozent seines Wertes

Analysten sehen den gestärkten US-Dollar als Ursache des Absturzes. Das eigentlich bereits beschlossene Stimuluspaket in den USA lässt weiter auf sich warten, so dass der US-Dollar nicht nachgab – noch nicht.

Kritiker des BTC glauben, dass Bitcoin sowieso überbewertet wird und damit der Kurseinbruch, um ungefähr 11.000 US-Dollar, nur der Anfang vom Ende war.

Doch insgesamt waren es wohl nur ein Paar Whales und Fond-Investoren, die mit dem Bullenmarkt Kasse machen wollten. Bitcoin hatte zuvor in nur zwei Monaten seinen Preis mehr als verdoppelt. Ein großer Cashout war daher überfällig.

Interessant ist, dass der deutliche Kurseinbruch bereits oberhalb von 30.000 US-Dollar gestoppt wurde – inzwischen liegt der Preis sogar wieder bei über 35.000. Und damit hat sich trotz Selloff ein neuer Support formiert, der deutlich oberhalb des Allzeithochs des letzten Jahres liegt. Und das allen Kritikern zum Trotz!

Quelle: Coinmarketcap.com https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin/

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *