Thursday , December 1 2022
Home / Bitcoin (BTC) / Bitcoin-Preis auf 1’000’000?

Bitcoin-Preis auf 1’000’000?

Summary:
Die digitale Währung Bitcoin wird immer beliebter. Gerade jetzt nach dem gelungen Merge, welcher beweist, dass sich Blockchains skalieren lassen. Experten zufolge könnte die bekannteste digitale Währung Bitcoin in den nächsten Jahren auf 6-stellige Beträge klettern oder sogar eine Million Dollar wert sein. Doch wie realistisch ist diese Einschätzung wirklich? Am Anfang der Geschichte von Bitcoin war dieser fast nichts wert. Die erste bekannte Transaktion eines physischen Gegenstandes fand im Jahr 2010 statt. Damals handelte es sich um zwei grosse Pizzen, die damals den Preis von 10’000 Bitcoin betrugen. Der Wert eines Bitcoin schoss jedoch extrem nach oben. Im Jahr 2013 betrug der Wert eines Bitcoin bereits 1000 Dollar. Im Jahr 2017 pendelte sich der Preis bei knapp 20.000 Dollar pro

Topics:
Bitcoin Schweiz News considers the following as important: ,

This could be interesting, too:

Mandy Williams writes These Crypto Companies Slashed Their Workforce Since the Market Crash in April

Benjamin Godfrey writes BitMEX Cuts Staff as It Looks to Pivot Back toward Derivatives Trading

Bitcoin Schweiz News writes BitMEX erweitert Token-Angebot mit neuen Notierungen als Teil einer neuen Strategie

Dimitar Dzhondzhorov writes US Prosecutors: BitMEX Co-Founder Arthur Hayes Deserves More Than a Year in Prison

Die digitale Währung Bitcoin wird immer beliebter. Gerade jetzt nach dem gelungen Merge, welcher beweist, dass sich Blockchains skalieren lassen. Experten zufolge könnte die bekannteste digitale Währung Bitcoin in den nächsten Jahren auf 6-stellige Beträge klettern oder sogar eine Million Dollar wert sein. Doch wie realistisch ist diese Einschätzung wirklich?

Am Anfang der Geschichte von Bitcoin war dieser fast nichts wert. Die erste bekannte Transaktion eines physischen Gegenstandes fand im Jahr 2010 statt. Damals handelte es sich um zwei grosse Pizzen, die damals den Preis von 10’000 Bitcoin betrugen.

Der Wert eines Bitcoin schoss jedoch extrem nach oben. Im Jahr 2013 betrug der Wert eines Bitcoin bereits 1000 Dollar. Im Jahr 2017 pendelte sich der Preis bei knapp 20.000 Dollar pro Bitcoin ein. Im November 2021 wurde das Allzeithoch erreicht. Sage und schreibe 68.800 Dollar betrug der Preis der digitalen Münze. Laut dieser Preisentwicklung gehen Experten davon aus, dass sich der Bitcoin-Preis bis zum Jahre 2030 weiterhin vervielfachen wird und bis zu einer Million Dollar betragen wird.

Bekannte Persönlichkeiten in dieser Branche, wie zum Beispiel Arthur Hays, der Ex-CEO der Krypto-Plattform BitMEX glauben an diese Entwicklung. Der Unternehmer Anthony Pompliano rechnet ebenfalls mit einem Preis von 500’000 oder 1 Million Dollar pro Bitcoin. Laut seiner Aussage würde aber ein Preis, der deutlich darüber liegt, einen Zusammenbruch des US-Dollars bedeuten.

Hoptner sagte:

Die Tokenisierung von Vermögenswerten ist in Zukunft eine große Sache, wie wir im NFT-Bereich sehen. Da sie sich mitten in der Massenmarkt-Einzelhandelsbewegung befinden, können Kryptofirmen tatsächlich das nächste Finanzierungsmittel für diese Clubs sein.

Aber auch Bloomberg sagte einst einen Bitcoin-Preis von rund einer Million US-Dollar voraus.

Natürlich ist es bei den Grossanlegern, den sogenannten Walen in diesem Markt von starkem Interesse, dass der Bitcoin möglichst mächtig wird.

Es gibt auch einige Probleme, die auftauchen können. Die Behörden auf der ganzen Welt sind bei der Regulation im Umgang mit Kryptowährungen immer noch am Anfang der Entwicklung. Einige Länder wollten Bitcoin in der Vergangenheit sogar verbieten. Da es jedoch ein dezentrales System ist, auf das der Staat im Endeffekt keinen Einfluss oder Zugriff hat, gestaltet sich dieses Vorhaben als schwierig. Andere Länder hingegen bereiten sich darauf vor, Bitcoin und auch andere Kryptowährungen als offizielles Zahlungsmittel anzubieten.

Auch im steuerlichen Umgang mit den Kryptowährungen gibt es in vielen Ländern noch ungeklärte und offene Fragen. Solange diese grosse Unsicherheit bei dem Thema herrscht, wird es viele Menschen davon abhalten, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Zudem gibt es inzwischen viele verschiedene Kryptowährungen, wovon die meisten allerdings keinen langfristigen Bestand haben werden. Nur wenige digitale Münzen können mit der Technologie des Bitcoins mithalten. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass manch andere Kryptowährungen dem Bitcoin in naher Zukunft eine erhebliche Konkurrenz bieten, was zum Beispiel die Sicherheit der Transaktionen oder andere Vorteile betrifft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *