Monday , August 8 2022
Home / Crypto news / Binance mit weiteren regulatorischen Maßnahmen

Binance mit weiteren regulatorischen Maßnahmen

Summary:
Vor ungefähr einem Monat stoppten Partnerbanken ihre Zusammenarbeit mit Binance. Unter anderem Barcleys, Santander und Clear Junction sorgten bisher dafür, dass Nutzer Euro und British Pounds auf die größte Cryptobörse der Welt einzuzahlen konnten. Über das SEPA-Verfahren wurde diese Möglichkeit komplett ausgesetzt – temporär, so heißt es allerdings immer noch auf Binance. Crypto News: Binance mit weiteren regulatorischen MaßnahmenBinance selbst trifft jedoch keine Schuld. Die Banken wurden offenbar von den Finanzbehörden in diversen Ländern zu diesem Schritt getrieben, da neue staatliche Regulierungen dazu führten, dass Binance keine offizielle Genehmigung für die entsprechenden Finanzdienstleistungen erhalten habe.Nun hat Binance angekündigt, auch in Südkorea zahlreiche Funktionen

Topics:
BTC GERMANY: Patrick Konstantin considers the following as important: ,

This could be interesting, too:

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Bitcoin und Aktienmarkt immer noch eng verbunden

Nick Marinoff writes Binance Says Goodbye to Some Trading Fees

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Mehr als eine Milliarde Crypto-Nutzer bis 2030 prognostiziert

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Keine NFTs im Minecraft Universum

Binance mit weiteren regulatorischen Maßnahmen

Vor ungefähr einem Monat stoppten Partnerbanken ihre Zusammenarbeit mit Binance. Unter anderem Barcleys, Santander und Clear Junction sorgten bisher dafür, dass Nutzer Euro und British Pounds auf die größte Cryptobörse der Welt einzuzahlen konnten. Über das SEPA-Verfahren wurde diese Möglichkeit komplett ausgesetzt – temporär, so heißt es allerdings immer noch auf Binance.

Crypto News: Binance mit weiteren regulatorischen Maßnahmen

Binance selbst trifft jedoch keine Schuld. Die Banken wurden offenbar von den Finanzbehörden in diversen Ländern zu diesem Schritt getrieben, da neue staatliche Regulierungen dazu führten, dass Binance keine offizielle Genehmigung für die entsprechenden Finanzdienstleistungen erhalten habe.

Nun hat Binance angekündigt, auch in Südkorea zahlreiche Funktionen einzustellen. Dies betrifft unter anderem zahlreiche Währungspaare mit dem südkoreanischen Won. Ebenfalls eine Reaktion auf neue Regulationen im ostasiatischen Land.

Damit reiht sich Südkorea in eine immer länger werdende Liste von Ländern ein, die Binance als unautorisiert einstufen. Es bleibt die Frage: Welche Banken sich noch dem staatlichen Druck beugen und damit die Zusammenarbeit mit Binance kündigen werden?

Quelle: Binance https://www.binance.com./en/support/announcement/fc0d84c3b19d4069aceb6a7e47262242

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *