Saturday , May 15 2021
Home / Bitcoin (BTC) / Coinbase-Aktie: CEO macht Kasse bei Börsengang

Coinbase-Aktie: CEO macht Kasse bei Börsengang

Summary:
Coinbase-CEO Brian Armstrong hat durch den Coinbase-IPO Millionengewinne gemacht. Der Börsengang des Krypto-Handelsplatzes bescherte dem Vorstandsmitglied knapp 300 Millionen US-Dollar. Auch der restliche Coinbase-Vorstand machte durch das IPO Kasse. US-Börsenaufsicht SEC veröffentlicht Coinbase-Gewinne Der Krypto-Handelsplatz Coinbase ging Mitte April an die Börse und konnte den Wert der Coinbase-Papiere von anfänglich 250 US-Dollar auf zeitweise über 420 US-Dollar erhöhen. Für die Aktienbesitzer bedeutete dies ein Plus von 50 Prozent. Coinbase-CEO Brian Armstrong veräusserte beim Coinbase-IPO knapp 750’000 Aktien. Bei Spitzenkursen von über 410 US-Dollar bedeutete das einen Gewinn von 291 Millionen US-Dollar. Dies geht aus dem SEC-Formular 4 hervor, welches nun von der

Topics:
Bitcoin Schweiz News considers the following as important: , , , , , ,

This could be interesting, too:

Felix Mollen writes Coinbase Reports Record Revenue and Says It Will List Dogecoin in 6 Weeks

Jordan Lyanchev writes Institutions Bought Another 0M Worth of Bitcoin as Miners Refuse to Sell: Analysis

Nick Marinoff writes Fred Wilson Has Invested a Lot Into Coinbase; It’s Now Paying Off

Christian Mäder writes Bitcoin kaufen war noch nie so einfach!

Coinbase-CEO Brian Armstrong hat durch den Coinbase-IPO Millionengewinne gemacht. Der Börsengang des Krypto-Handelsplatzes bescherte dem Vorstandsmitglied knapp 300 Millionen US-Dollar. Auch der restliche Coinbase-Vorstand machte durch das IPO Kasse.

US-Börsenaufsicht SEC veröffentlicht Coinbase-Gewinne

Der Krypto-Handelsplatz Coinbase ging Mitte April an die Börse und konnte den Wert der Coinbase-Papiere von anfänglich 250 US-Dollar auf zeitweise über 420 US-Dollar erhöhen. Für die Aktienbesitzer bedeutete dies ein Plus von 50 Prozent.

Coinbase-CEO Brian Armstrong veräusserte beim Coinbase-IPO knapp 750’000 Aktien. Bei Spitzenkursen von über 410 US-Dollar bedeutete das einen Gewinn von 291 Millionen US-Dollar. Dies geht aus dem SEC-Formular 4 hervor, welches nun von der US-Börsenaufsicht veröffentlicht wurde.

Der Grossinvestor Fred Wilson, welcher über zehn Prozent der Coinbase-Aktien hält, konnte 1,82 Milliarden US-Dollar Gewinn verzeichnen. Er veräusserte 4,7 Millionen Aktien und gab über sein Unternehmen Union Square Ventures noch einmal dieselbe Menge an Aktien ab, womit er noch einmal 1,82 Milliarden US-Dollar Gewinn machte. Wilson, der als massgebliches Element hinter dem Coinbase-IPO gilt, sorgte nach dem Börsengang im Gesamten für einen Umsatz von mehr als fünf Milliarden US-Dollar.

Coinbase-Vorstand macht Millionengewinne

Ein weiterer Anteilseigner ist Marc Andreesen. Das “Board of Directors”-Mitglied von Coinbase hält ebenfalls mehr als zehn Prozent an Coinbase und verdiente mit seinen Firmen knapp 450 Millionen US-Dollar, wie die SEC-Papiere der US-Börsenaufsicht deutlich machen.

Coinbase-CFO Alesia Haas verdiente knapp 98 Millionen US-Dollar, während Coinbase Chief Accounting Officer Jennifer Jones rund 42 Millionen US-Dollar Plus verzeichnete. Zuletzt machte auch Coinbase-Präsidentin Emilie Choi einen satten Gewinn von 210 Millionen US-Dollar. Damit hat der Vorstand von Coinbase beim Börsengang erhebliche Gewinne eingefahren. Die Coinbase-Aktie steht derzeit (Stand 26. April 2021) bei rund 294 US-Dollar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *