Tuesday , January 25 2022
Home / Bitcoin (BTC) / Gebühren für Bitcoin sinken trotz Höchstkursen

Gebühren für Bitcoin sinken trotz Höchstkursen

Summary:
Die Rallye hat sich ein wenig beruhigt. Trotzdem liegt der BTC in der Nähe seines Allzeithochs. Dem Kursanstieg zum Trotz bleiben jedoch die Gebühren auf moderatem Niveau und sanken zuletzt sogar deutlich – woran liegt es? Bitcoin News: Gebühren für Bitcoin sinken trotz HöchstkursenArcane Research hat festgestellt, dass die Gebühren im Wochenvergleich um 26 Prozent gesunken sind. Dies hat vor allem zwei Gründe:Erstens werden immer mehr Bitcoin-Transaktionen über das Lightning Network abgewickelt. Die Transaktionen werden hier abseits der Blockchain durchgeführt.Zweitens kam es zu einer sogenannten „Decongestion“ des Pools. Bei einem aufgeblähten Pool suchen sich die Miner die Transaktionen mit höheren Gebühren heraus, wodurch die Gebühren im Schnitt steigen. Diese Dynamik wurde derzeit

Topics:
BTC GERMANY: Patrick Konstantin considers the following as important: ,

This could be interesting, too:

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Coinbase geht Partnerschaft mit Mastercard für NFT Marktplatz ein

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Walmart plant eigenen Cryptocoin

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes 25% der Kleinunternehmen möchten Bitcoin-Zahlungen umsetzen

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Bitcoin erholt sich auf niedrigem Niveau

Gebühren für Bitcoin sinken trotz Höchstkursen

Die Rallye hat sich ein wenig beruhigt. Trotzdem liegt der BTC in der Nähe seines Allzeithochs. Dem Kursanstieg zum Trotz bleiben jedoch die Gebühren auf moderatem Niveau und sanken zuletzt sogar deutlich – woran liegt es?

Bitcoin News: Gebühren für Bitcoin sinken trotz Höchstkursen

Arcane Research hat festgestellt, dass die Gebühren im Wochenvergleich um 26 Prozent gesunken sind. Dies hat vor allem zwei Gründe:

Erstens werden immer mehr Bitcoin-Transaktionen über das Lightning Network abgewickelt. Die Transaktionen werden hier abseits der Blockchain durchgeführt.

Zweitens kam es zu einer sogenannten „Decongestion“ des Pools. Bei einem aufgeblähten Pool suchen sich die Miner die Transaktionen mit höheren Gebühren heraus, wodurch die Gebühren im Schnitt steigen. Diese Dynamik wurde derzeit ausgehebelt, da die Gesamtzahl der Transaktionen um etwa 20 Prozent im Wochenvergleich gesunken sind.

Die Ursache hinter diesem Rückgang ist Segwit. Über Segwit können Transaktionen ohne Signature durchgeführt werden, wodurch die Gebühren allgemein geringer werden. Seit Mai gingen die Segwit zahlen steil nach oben.

Die Nutzeraktivität im Markt ist also nahezu gleichgeblieben. Es kam zu einer Verschiebung hin zu Alternativen mit geringeren Kosten.

Quelle: Arcane Research https://substack.com/profile/8446596-arcane-research

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *