Tuesday , February 7 2023
Home / Blockchain / Blockchain.com wird russische Crypto-Konten blocken

Blockchain.com wird russische Crypto-Konten blocken

Summary:
Die nächste Crypto-Plattform hat sich den internationalen Sanktionen gebeugt und wird russische Nutzer von seinem Dienst ausschließen. Am 27. Oktober tritt die Regelung in Kraft – sie wird dazu führen, dass Konten mit Verbindungen zu Russland blockiert werden. Crypto News: Blockchain.com wird russische Crypto-Konten blockenBis zum fälligen Datum können allerdings noch die Mittel in den Konten auf Blockchain.com ausgezahlt werden. Diese Option verfällt jedoch nach dem 27. Oktober. Wann und ob sie in Zukunft wieder freigeschaltet wird, kann derzeit nicht vorausgesagt werden. Wenn man bedenkt, dass westliche Politiker die Bevölkerung bereits auf einen mehrjährigen Krieg – und damit mehrjährige Sanktionen – vorbereiten, sieht es kurz- bis mittelfristig nicht danach aus.Der Fall zeigt, dass der

Topics:
BTC GERMANY: Patrick Konstantin considers the following as important: ,

This could be interesting, too:

Bitcoin Informant writes #1099 Stablecoin Krieg, Kraken Russland Sanktionen & Kazakhstan Mining

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Bitcoin schlägt Britisches Pfund nach weiterer Fiat-Abwertung

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Russland setzt jetzt offiziell auf Bitcoin

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Ukraine beschlagnahmt Cryptocoin Wallets mit Verbindungen zu Russland

Blockchain.com wird russische Crypto-Konten blocken

Die nächste Crypto-Plattform hat sich den internationalen Sanktionen gebeugt und wird russische Nutzer von seinem Dienst ausschließen. Am 27. Oktober tritt die Regelung in Kraft – sie wird dazu führen, dass Konten mit Verbindungen zu Russland blockiert werden.

Crypto News: Blockchain.com wird russische Crypto-Konten blocken

Bis zum fälligen Datum können allerdings noch die Mittel in den Konten auf Blockchain.com ausgezahlt werden. Diese Option verfällt jedoch nach dem 27. Oktober. Wann und ob sie in Zukunft wieder freigeschaltet wird, kann derzeit nicht vorausgesagt werden. Wenn man bedenkt, dass westliche Politiker die Bevölkerung bereits auf einen mehrjährigen Krieg – und damit mehrjährige Sanktionen – vorbereiten, sieht es kurz- bis mittelfristig nicht danach aus.

Der Fall zeigt, dass der Staat den Cryptomarkt zunehmend mittels der Crypto-Plattformen durch die Hintertür reguliert. Der Markt und seine Nutzer werden dadurch immer mehr vor die Frage gestellt, wie man sich davor schützen kann. Dezentrale Plattformen könnten ein Ausweg sein. Bis diese jedoch im Markt eine Mass Adoption erfahren, sollten Cryptocoins nicht dauerhaft auf den Plattformen geparkt werden.

Quelle: Coinnounce

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *