Friday , May 24 2024
Home / Crypto news / YouTube entfernt Videos mit Crypto-Inhalten

YouTube entfernt Videos mit Crypto-Inhalten

Summary:
Viele Video-Creator auf YouTube haben in den letzten Tagen Probleme mit der Plattform gehabt. Obwohl die sogenannten „Community Guidelines“ des größten Video-Anbieters des Internets vor kurzem aktualisiert worden waren, war bisher nicht davon auszugehen, dass dies auch die Cryptocoin-Community negativ beeinflussen könnte.Crypto News: YouTube entfernt Videos mit Crypto-InhaltenNicht nur kleine Creator und offensichtliche Betrugsversuche waren betroffen, auch seriöse Creator mit mehr als 200.000 Subscribern wurden vom YouTube-Team darüber informiert, dass ihre Videos „harmful or dangerous content“ enthalten oder den „sale of regulated goods“ bewerben.Chris Dunn, Node Investor und Chico Crypto sind nur drei der größeren Creator, die sich nun eine neue (dezentrale) Videoplattform suchen

Topics:
BTC GERMANY: Patrick Konstantin considers the following as important:

This could be interesting, too:

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Markt wieder oberhalb von einer Billion US-Dollar

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Twitter arbeitet an Crypto-Wallet

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Bei Amazon mit Cryptocoins bezahlen ist schon möglich

BTC GERMANY: Patrick Konstantin writes Bitcoin ETF underperformed Year-to-Year

YouTube entfernt Videos mit Crypto-InhaltenViele Video-Creator auf YouTube haben in den letzten Tagen Probleme mit der Plattform gehabt. Obwohl die sogenannten „Community Guidelines“ des größten Video-Anbieters des Internets vor kurzem aktualisiert worden waren, war bisher nicht davon auszugehen, dass dies auch die Cryptocoin-Community negativ beeinflussen könnte.

Crypto News: YouTube entfernt Videos mit Crypto-Inhalten

Nicht nur kleine Creator und offensichtliche Betrugsversuche waren betroffen, auch seriöse Creator mit mehr als 200.000 Subscribern wurden vom YouTube-Team darüber informiert, dass ihre Videos „harmful or dangerous content“ enthalten oder den „sale of regulated goods“ bewerben.

Chris Dunn, Node Investor und Chico Crypto sind nur drei der größeren Creator, die sich nun eine neue (dezentrale) Videoplattform suchen müssen, um weiterhin über Cryptocoins berichten zu können.

YouTube versucht bereits seit mehr als zwei Jahren seine Inhalte „advertiser-friendly“ zu gestalten und geht mit seiner neuen Aktualisierung der Richtlinien noch strikter in diese Richtung – offenbar gehören Cryptocoins nun ebenfalls zu den Inhalten, die nicht für Werbekunden interessant sind.

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *