Tuesday , May 17 2022
Home / Bitcoin (BTC) / VISA Studie: Bitcoin wird im Jahr 2022 populärer

VISA Studie: Bitcoin wird im Jahr 2022 populärer

Summary:
Wird VISA bald eine eigene Kryptowährung lancieren? Ein Antrag auf ein US-Patent wurde eingereicht. Kryptowährungen sind im Vormarsch. Die VISA-Studie liefert klaren Ergebnissen für 2022. Doch obwohl die Beliebtheitswerte von Kryptowährungen einen weltweiten Anstieg verzeichnen, stehen die Unterschiede in der Akzeptanz zwischen den Ländern stark im Gegensatz. Bitcoin-Studie von VISA Die neue Bitcoin-Studie des Kreditkartenanbieters Visa liefert die ersten Prognosen für das Jahr 2022, so will ein Viertel der befragten Kleinunternehmen noch in diesem Jahr Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Mit einem Anteil von 13 % erwarten die Verbraucher in diesen Ländern noch in diesem Jahr eine rasche Etablierung von digitalen Währungen im

Topics:
Bitcoin Schweiz News considers the following as important: , , , , , , ,

This could be interesting, too:

Bitcoin Schweiz News writes Wege zur optimalen Absicherung von Onlinebanking-Verfahren

Christian Mäder writes Bitcoin-Suchanfragen steigen 178 %

Bitcoin Schweiz News writes Bitpanda Staking ist hier!

Nick Marinoff writes Gemini Unveils New Crypto Rewards Credit Card

Kryptowährungen sind im Vormarsch. Die VISA-Studie liefert klaren Ergebnissen für 2022. Doch obwohl die Beliebtheitswerte von Kryptowährungen einen weltweiten Anstieg verzeichnen, stehen die Unterschiede in der Akzeptanz zwischen den Ländern stark im Gegensatz.

Bitcoin-Studie von VISA

Die neue Bitcoin-Studie des Kreditkartenanbieters Visa liefert die ersten Prognosen für das Jahr 2022, so will ein Viertel der befragten Kleinunternehmen noch in diesem Jahr Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Mit einem Anteil von 13 % erwarten die Verbraucher in diesen Ländern noch in diesem Jahr eine rasche Etablierung von digitalen Währungen im Einzelhandel.

Mit einer hohen Teilnehmerzahl von 2250 befragten Kleinunternehmen in insgesamt 9 Ländern wird unanfechtbar klar, dass Kryptowährungen als Zahlungsmittel bald zum Mainstream dazugezählt werden können, so Reuters. Diese Annahme wird ausserdem dadurch bekräftigt, dass die Umfrage in wohlhabenden oder bevölkerungsreichen Ländern, wie den USA, Brasilien, Singapur und Kanada stattgefunden hat.

Es ist überraschend, wie länderspezifisch die Bereitschaft der Händler in Bezug auf Kryptowährungen als Zahlungsmittel ist. So erklärten sich etwa ein Drittel der Befragten aus Singapur und Brasilien für bereit, digitale Währungen annehmen zu wollen. Ähnliche Zahlen konnten auch in Hongkong und den Vereinigten Arabischen Emiraten erfasst werden. Nordamerika scheint hier eine weniger euphorische Stimmung zu haben, so bewegen sich die USA mit 19 % im Mittelfeld und Kanada mit 8 % auf einem vergleichsweise niedrigem Niveau.

Laut Visa wird sich die Akzeptanz für Kryptowährungen natürlich entwickeln.

Mit einer grossen Mehrheit von fast drei Vierteln sind sich die Befragten über die fundamentale Relevanz von Kryptowährungen und deren Einfluss auf höhere Umsatzzahlen einig. Für Jeni Mundy, bei Visa Global Head of Merchant Sales and Acquiring, ist es eine „natürlichen Entwicklung“, wenn Kleinunternehmen bei der erstmaligen Einführung von digitalen Zahlungsmethoden parallel Kryptowährungen annehmen werden.

Bereits seit dem letzten Jahr nimmt die US-amerikanische Kinokette AMC Entertainment Kryptowährungen, wie Bitcoin oder Ethereum als Zahlungsmittel an. Der CEO Adam Aron wies jedoch darauf hin, dass der Konzern keine Kryptowährungen in seiner Bilanz führen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *